Künstler F – K


Albert Fürst

Albert Fürst
(Düsseldorf 1920 - Düsseldorf 2014)

Albert Fürst war ein Maler des Deutschen Informel, der an der Kunstakademie in Düsseldorf studiert hat. Er war von den informellen Malern der poetischste.

Verkauf im Kundenauftrag:

Werkverzeichnisnr.: 1-03164

Radierung, Büttenpapier, signiert und datiert unten rechts, Auflage 6/70, 60 x 79 cm
Eine von vier Radierungen zum Thema Börse.

Preis: 250.- Euro


Albert Fürst

Albert Fürst
(Düsseldorf 1920 - Düsseldorf 2014)

Albert Fürst war ein Maler des Deutschen Informell, der an der Kunstakademie in Düsseldorf studiert hat. Er war von den informellen Malern der poetischste.

Verkauf im Kundenauftrag:

Werkverzeichnisnr.: 1-03163

Radierung, Büttenpapier, signiert und datiert 1981 unten rechts, Auflage 7/30, Blattmaß 48,1 x 64,6
Eine von vier Radierungen zum Thema Börse. Skizzen von Menschengruppen "auf dem Börsenparkett", dazu diverse kleine abstrakte und themenfremde Motive in Kombination mit einer stilisierten Kursanzeigetafel.
Blatt insgesamt etwas vergilbt, drei Ränder durchgehend mit alten Klebestreifen von früherer Rahmung versehen.

Preis: 250,-


Albert Fürst

Albert Fürst
(Düsseldorf 1920 - Düsseldorf 2014)

Albert Fürst war ein Maler des Deutschen Informell, der an der Kunstakademie in Düsseldorf studiert hat. Er war von den informellen Malern der poetischste.

Verkauf im Kundenauftrag:

Werkverzeichnisnr.: 1-03162

Radierung, Büttenpapier, signiert unten rechts, Auflage 23/30, Blattmaß 39,4 x 53,0
Eine von vier Radierungen zum Thema Börse. Neun quadratische Skizzen mit Szenen auf dem Börsenparkett, sowie rechts einen senkrechte Reihe mit Firmenkürzeln und Kursangaben.
Blatt insgesamt etwas vergilbt.

Preis: 200,-


Albert Fürst Börse

Albert Fürst
(Düsseldorf 1920 - Düsseldorf 2014)

Albert Fürst war ein Maler des Deutschen Informell, der an der Kunstakademie in Düsseldorf studiert hat. Er war von den informellen Malern der poetischste.

Verkauf im Kundenauftrag:

Werkverzeichnisnr.: 1-03161

Radierung, Büttenpapier, signiert unten rechts, Blattmaß 39,3 x5 0,8

Zwei übereinander gelegte Skizzen zum Thema Börse: einmal rechteckige Felder, teilweise mit Zeichen und Börsenkursen versehen, dazu bastrakte Skizzen kleiner Menschengruppen oder Menschen auf dem Börsenparkett.
Blatt insgesamt vergilbt, am oberen Rand leichte Knickspuren oder Stauchungen, Wasserschaden am unteren Rand Ränder links und rechts beschnitten

Preis: 180,-


Albert Fürst

Albert Fürst
(Düsseldorf 1920 - Düsseldorf 2014)

Albert Fürst war ein Maler des Deutschen Informell, der an der Kunstakademie in Düsseldorf studiert hat. Er war von den informellen Malern der poetischste.

Verkauf im Kundenauftrag:

Werkverzeichnisnr.: 1-03165

Radierung, Büttenpapier, signiert und datiert 1988 unten rechts, Blattmaß 78,4 x 60,1
Skizze des Altstadtpanoramas von Düsseldorf, darüber zwei fliegende abstrakte Figuren.
Blatt insgesamt etwas vergilbt, Ränder durchgehen mit altem Klebestreifen versehen.

Preis: 250,-


Albert Fürst

Albert Fürst
(Düsseldorf 1920 - Düsseldorf 2014)

Albert Fürst war ein Maler des Deutschen Informell, der an der Kunstakademie in Düsseldorf studiert hat. Er war von den informellen Malern der poetischste.

Verkauf im Kundenauftrag:

Werkverzeichnisnr.: 1-03071

Radierung, Büttenpapier, signiert und datiert 1982 unten rechts, Blattmaß 76,2 x 59,8
Abstrakte Figuration mit abstrakter Komposition.

Preis: 850,-


Albert Fürst

Albert Fürst
(Düsseldorf 1920 - Düsseldorf 2014)

Albert Fürst war ein Maler des Deutschen Informell, der an der Kunstakademie in Düsseldorf studiert hat. Er war von den informellen Malern der poetischste.

Verkauf im Kundenauftrag:

Ein Blatt aus dem Heine-Zyklus, Radierung auf Büttenpapier, signiert unten rechts, datiert 1975, Auflage 15/75, 52,8 x 77,5

Preis: 750.- Euro


Karl Otto Götz

Karl Otto Götz
(1914-2017)

Karl Otto Götz erhielt als abstrakter Maler von den Nationalsozialisten ab 1935 Mal- und Ausstellungsverbot, malte allerdings heimlich weiter. 1952 entdeckte Karl Otto Götz durch Zufall eine Maltechnik, die er fortan für seine informelle künstlerische Konzeption benutzen konnte. Er wurde zu einem der international bedeutendsten informellen Maler. 

Verkauf im Kundenauftrag:

Signiert unten rechts, datiert 1981, Auflage 12/100, 59,8 x 79,5 cm

Preis: 900.-€


Günther Grass

Günther Grass
(1927 - 2015)

Günter Grass war ein deutscher Schriftsteller, Bildhauer, Maler und Grafiker.

 

Verkauf im Kundenauftrag:

Signiert mittig links, 69 x 50,4 cm, Löcher und Markierungen von Heftzwecken, insgesamt verbräunt

Preis: auf Anfrage


Albert Holz

Albert Holz
(1884 Düsseldorf - Düsseldorf 1954)

Albert Holz war ein Tier- und Landschaftsmaler der Düsseldorfer Schule. Er war ein Schüler von Christian Kröner und Georg Hacker.

Verkauf im Kundenauftrag:

Öl auf Leinwand, auf Keilrahmen aufgespannt, 65,5 x 47,5

Preis: 1.200.-


Hannelore Köhler

Hannelore Köhler
(* 1929)

Von 1950 bis 1955 studierte sie an der Kunstakademie Düsseldorf bei Otto Pankok. Zusammen mit Ihrem Mann, Hans-Günther Cremers, gründete Hannelore Köhler 1956 die Künstlergruppe Junge Realisten.

 

Verkauf im Kundenauftrag:

Litographie, signiert unten rechts, datiert 1958, 68 x 50 cm, oberer und unterer Rand verbräunt

Preis: 150.- Euro


Hannelore Köhler

Hannelore Köhler
(* 1929)

Von 1950 bis 1955 studierte sie an der Kunstakademie Düsseldorf bei Otto Pankok. Zusammen mit Ihrem Mann, Hans-Günther Cremers, gründete Hannelore Köhler 1956 die Künstlergruppe Junge Realisten.

 

Verkauf im Kundenauftrag:

Lithographie, signiert unten recht, Auflage 31/158, 70,3 x 50,7 cm, Ränder verbäunt, vereinzelt Flecken

Preis: 250.- Euro


Karl Heinz Krauskopf

Karl Heinz Krauskopf
(1930-1984)

Krauskopf erhielt mit 16 Jahren ersten Zeichenunterricht von Peter Janssen in Düsseldorf. In den Jahren 1947 bis 1951 studierte er an der Kunstakademie Düsseldorf. Zu seinen Lehrern gehörten unter anderen Werner Heuser, Bruno Goller, Richard Schreiber und Heinz May.

 

Verkauf im Kundenauftrag:

Farbradierung, signiert unten rechts, datiert 2.1.1976, Auflage 3/8, 32,5 x 23,3 cm

Preis: 150.- Euro


Will Küpper - Clown

Will Küpper
(1893-1972)

1907-1913 erhielt Will Küppers eine Ausbildung an der Kunstgewerbe- und Handwerkerschule in Köln. Von 1921-1923 studierte er an der Kunstakademie in München bei Prof. Karl Caspar, von 1924-1926 war er Meisterschüler bei Prof. Nauen. Will Küppers war 1928-1930 Mitglied der "Rheingruppe". Er war zudem Gründungsmitglied der "Rheinischen Sezession".

 

Verkauf im Kundenauftrag:

Linolschnitt auf Büttenpapier, Titel "Clown", 47,2 x 63,5 cm

Preis: 100.- Euro